Fund am Mühlbach
Kurt und das Mädchen aus der Flaschenpost
Kurt G. aus Lichtenfels mit der Flaschenpost in der Nähe des Fundortes am Mühlbach
Kurt G. aus Lichtenfels mit der Flaschenpost in der Nähe des Fundortes am Mühlbach
Foto: Popp
Lichtenfels – Ein Lichtenfelser findet den Brief, der vor über zwei Jahrzehnten abgeschickt wurde. Der Beginn einer spannenden Spurensuche.

Kurt G. ist viel in der Natur unterwegs, zu Fuß und mit dem Fahrrad. Dabei findet der Lichtenfelser häufig Dinge, die nicht auf die Wiese oder ans Ufer des Mühlbachs gehören. Der Unrat anderer Leute: G. ist sich nicht zu schade, den aufzuheben und wegzuräumen. Auto- und Lkw-Reifen, Plastikflaschen, in denen sich einst Weichspüler befand, ja sogar eine Kaffeemaschine und ein Kettcar habe er schon aus dem Wasser oder die Böschung hinauf gezogen, erzählt der Ruheständler kopfschüttelnd.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren