Spontane Aktion
40 Traktoren gehen auf Rundfahrt
So sah es am Samstag in Bamberg aus, als die Weihnachtstraktoren durch die Stadt fuhren.
So sah es am Samstag in Bamberg aus, als die Weihnachtstraktoren durch die Stadt fuhren.
Foto: Josef Beck
Isling – In Lichtenfels wird es am Freitag erstmals einen Zug mit beleuchteten Traktoren geben. Michael Hopfenmüller organisiert ihn.

Auch in Landkreis Lichtenfels wird er eine weihnachtliche Lichterfahrt mit Traktoren geben. Organisieren wird ihn Michael Hopfenmüller, Landwirt aus Isling. Der hatte vor wenigen Tagen noch ganz andere Pläne. „Ich wollte mit meinem Traktor wieder an der Aktion am vergangenen Samstag in Bamberg teilnehmen.“ Doch dann hatte sein Schlepper einen Plattfuß. Die Schneebehinderungen in den Tagen davor verzögerte die Anlieferung: „Die zwei neuen Reifen kamen erst am Freitag um 19 Uhr an.“ Und das war zu spät, um den Traktor einen Tag später fahrbereit zu haben.

Hopfenmüller war frustriert, aber nicht lange. Schon am Samstagabend kam ihm eine Idee: „Wir hatten so etwas bisher nicht im Landkreis Lichtenfels.“ Doch seine Frau riet ihm, erst einmal darüber zu schlafen. Auch einen Tag später war er weiter überzeugt von seiner Idee.

Michael Hopfenmüller.
Michael Hopfenmüller.
Foto: mh

So begann ein recht sportliches Vorhaben: Zum einen musste er die Aktion bekannt machen, gleichzeitig auch Genehmigungen einholen und außerdem noch Mitstreiter finden. Vor allem Punkt 2 hatte in Bamberg für viel Verdruss gesorgt. Dort fuhr der Zug aus etwa 40 Schleppern durch die Stadt, doch die endgültige Route wurde so kurzfristig festgelegt, dass man die Menschen, die an der Straße standen, nicht mehr informieren konnte. „Das gab dann weinende Kinderaugen statt lachende“, sagt Hopfenmüller.

Route ist genehmigt

Dies soll in Lichtenfels nicht passieren. Am Donnerstag hat er die Route vom Landratsamt genehmigt bekommen und es werden wohl um die 40 Traktoren sein, die mit Lichterketten geschmückt eine etwas über zweistündige Fahrt durch den Landkreis antreten werden.

Die Route führt praktisch immer über Hauptstraßen. Gestartet wird um 18.30 Uhr am Pendlerparkplatz an der B173 in Höhe Concept Laser/Mc Donalds. Dort geht es über die Bamberger Straße Richtung Güterbahnhof, wo man dann zum Klinikum abbiegt. Über Mistelfeld führt die Fahrt weiter nach Klosterlangheim, wo man die Nebenstrecke Richtung Roth wählt. Über Isling, Burkheim und Pfafendorf geht der Zug Richtung Altenkunstadt. Dann rollen die Traktoren weiter Richtung Burgkunstadt, dann auf der B289 bis zur Zettlitzer Kreuzung. Auf der B173 geht es dann nach Hochstadt und Trieb, dort wird nach Michelau abgebogen. Über Schney führt es die Traktoren zurück nach Lichtenfels, wo man sich vor der Stadthalle sammelt. Das wird etwa gegen 20.30 Uhr sein.

Dort wird auch eine Spendenbox stehen. Der Erlös kommt dem Heilpädagogischem Zentrum in Lichtenfels zugute.