Ersthelfer
Erste Hilfe in Corona-Zeiten - so geht's
Die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei verletzten Personen kann auch mit Abstand und Maske in Zeiten der Corona-Pandemie gelingen.
Die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei verletzten Personen kann auch mit Abstand und Maske in Zeiten der Corona-Pandemie gelingen.
Foto: Archiv
LKR Lichtenfels – Die Pflicht, an einem Unfallort Erste Hilfe zu leisten, bleibt auch während der Corona-Pandemie bestehen.

In diesem Fall ist ein "weniger" gut: Zwar gab es wegen eines geringeren Verkehrsaufkommens im Corona-Jahr 2020 weniger Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen, doch die Zahl der Unfälle mit Radfahrern stieg an. Gleichwohl sind "die wenigen" als auch "viele" Menschen auf die rasche Reaktion der Ersthelfer an einem Unfallort angewiesen. Da verursachen die Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen zum Glück im Landkreis Lichtenfels keine Scheu bei den Helfern: Der Rettungsdienst des BRK-Kreisverbands Lichtenfels hat bisher nicht bemerkt, dass die Bürger die Erste Hilfe infrage stellen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren