Personal fehlt
Lage im Klinikum bleibt angespannt
Die Lage auf den Intensivstationen ist problematisch. Auch in Lichtenfels ist das nicht anders.
Die Lage auf den Intensivstationen ist problematisch. Auch in Lichtenfels ist das nicht anders.
Foto: Jan Woitas/dpa
Lichtenfels – In Lichtenfels hat man zwar die Möglichkeit, die Intensivstation aufzustocken. Doch es gibt ein Problem.

Die Situation im Lichtenfelser Klinikum ist weiter ernst. Aktuell kann man die Zahl der Intensivbetten nicht weiter erhöhen. Sie wird absehbar weiter bei zwölf Betten liegen. „Wir haben ein Problem wegen Krankheitsfällen im Personal. Das belastet unseren planerischen Spielraum“, sagt Dr. Christoph Sommer, Pandemiebeauftragter des Klinikums Lichtenfels. Das sei unter anderem der Jahreszeit geschuldet, einen ganz spezifischen Grund sieht Sommer aber nicht. „Es ist eine Folge der Gesamtsituation.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren