Aufruf
Ihr Blut rettet viele Leben
Besonders in den Sommermonaten werden Spender gebeten, die angebotenen BRK-Blutspendetermine zu besuchen.
Besonders in den Sommermonaten werden Spender gebeten, die angebotenen BRK-Blutspendetermine zu besuchen.
Foto: BRK
Lichtenfels – Zum Weltblutspendetag am 14. Juni macht das BRK Lichtenfels auf den akuten Mangel an Blutpräparaten aufmerksam.

Am Dienstag, 14. Juni, ist Weltblutspendetag. Ein besonderes Datum, um Danke zu sagen. Das Rote Kreuz bedankt sich in einem Pressebericht bei allen Blutspendern im Landkreis Lichtenfels, „ohne deren unersetzliches Engagement eine Vielzahl schwer verletzter und chronisch kranker Menschen keine Überlebenschance hätten“.

Deutschlandweit spenden aktuell lediglich circa drei Prozent der Menschen Blut. Mit der bundesweit angelegten Kampagne „#missingtype – erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“ machen die Blutspendedienste des Roten Kreuzes auf die dringende Notwendigkeit von Blutspenden aufmerksam. Ziel ist es, sowohl neue Spenderinnen und Spender für eine erste Blutspende zu begeistern und dann als Lebensretter kontinuierlich aktiv zu bleiben.

Drei wichtige Buchstaben

Um auf die Alternativlosigkeit von gespendetem Blut aufmerksam zu machen, verzichten in der Woche ab dem 14. Juni viele Organisationen, Unternehmen und Personen des öffentlichen Lebens in ihren Social-Media Beiträgen auf die Buchstaben A, B und O – stellvertretend für die häufig benötigten Blutgruppen A, B und Null. Die Versorgung betroffener Menschen aller Altersklassen kann nur dann gewährleistet werden, wenn die benötigten Blutpräparate immer in ausreichender Zahl und über alle Blutgruppen hinweg verfügbar sind, weiß man beim Roten Kreuz.

Trotz des aktuell geringeren Pandemieeinflusses machen hohe Temperaturen, Feiertage, Ferien sowie das zu erwartende, enorme Reiseaufkommen ein erhöhtes Engagement der Spender während des gesamten Sommers unersetzlich. Das Rote Kreuz appelliert deshalb zum Weltblutspendetag, dringend Blut spenden zu gehen und die angebotenen Termine über den Sommer hinweg zu nutzen. Ein Konservennotstand könne nur durch eine erhöhte Spendebereitschaft der Menschen abgewendet werden.

Alle Infos im Netz

Die Blutspende nach einer durchgemachten Corona-Infektion ist nun nach einer Wartezeit von zwei Wochen möglich. Zuvor konnten Blutspendetermine erst vier Wochen nach Genesung wahrgenommen werden. Alle diesbezüglichen Informationen und aktuellen Regelungen sind hier zusammengefasst: www.blutspendedienst.com/coronavirus. Die 3G-Regelung ist kürzlich auf allen BRK-Blutspendeterminen entfallen. Die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (mindestens OP-Maske) besteht jedoch weiterhin.

Nächste Blutspendetermine

• Montag, 27. Juni, Lichtenfels, Stadthalle, 15-20 Uhr

• Freitag, 29. Juli, Ebensfeld, Pater-Lunkenbein-Schule, 16-20.30 Uhr

• Freitag, 5. August, Bad Staffelstein, Staatl. Realschule, 16–20.30 Uhr

Terminreservierungen sind jeweils möglich.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: