Wegen Geflügelpest
Mit Spielzeug gegen Hühner-Langeweile
Die Hühner von Familie Teuchgräber dürfen noch ins Freie - aktuell herrscht noch keine Stallpflicht, doch die Geflügelhalter sind gewappnet. Vorsichtsmaßnahmen von Landratsamt angeordnet: Geflügelpest in Oberfranken auf dem Vormarsch
Die Hühner von Familie Teuchgräber dürfen noch ins Freie - aktuell herrscht noch keine Stallpflicht, doch die Geflügelhalter sind gewappnet. Vorsichtsmaßnahmen von Landratsamt angeordnet: Geflügelpest in Oberfranken auf dem Vormarsch
Foto: Foto: Monika Schütz
LKR Lichtenfels – Mit verschärften Vorsichtsmaßnahmen wappnet sich der Kreis Lichtenfels gegen die Geflügelpest. Für Landwirte heißt es, kreativ zu werden.

Das Landratsamt Lichtenfels hat eine Allgemeinverfügung erlassen, an die sich private und gewerbliche Geflügelhalter in Bezug auf die nun auch in Oberfranken grassierende Geflügelpest halten müssen. Dazu gehören umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen, das Tragen von Einmal-Schutzanzügen und -überziehern bei Schuhen, das Sicherstellen, dass Unbefugte keinen Zutritt zu den Tieren und den Ställen haben, und eine erweiterte Dokumentationspflicht.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter