Omikron-Variante
Arzt mahnt: Zu früh für eine Entwarnung
Wie sich die Lage in den Krankenhäusern in der Omikron-Welle tatsächlich entwickelt, lässt sich noch nicht sicher abschätzen.
Wie sich die Lage in den Krankenhäusern in der Omikron-Welle tatsächlich entwickelt, lässt sich noch nicht sicher abschätzen.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Lichtenfels – Macht Omikron die Lage einfacher? Pandemiebeauftragter Dr. Christoph Sommer vom Klinikum Lichtenfels hat einen klaren Standpunkt.

Die Inzidenz im Landkreis Lichtenfels steigt seit Tagen ähnlich wie im Bundesschnitt. Mit 455,6 (Stand Sonntag, 16. Januar) liegt man noch unter dem bayerischen Schnitt von 527,4 und dem bundesdeutschen von 515,7. Doch der Unterschied ist gering. Inzwischen zählt man 64 nachgewiesene Omikron-Infektionen im Landkreis. Ihre Zahl dürfte sich wie überall in den kommenden Tagen weiter stark erhöhen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal