Lichtenfels
Genügend Impfstoff - aber kaum Impfwillige
In Lichtenfels startet eine Sonderimpfaktion mit dem Mittel von Johnson und Johnson
Foto: Wolfgang Kumm/dpa
LKR Lichtenfels – Die Zahl der Menschen, die sich in Lichtenfels impfen lassen wollen, scheint einzubrechen. Eine Sonderaktion soll das jetzt ändern.

Das Impfzentrum Lichtenfels startet eine Sonderaktion mit dem Impfstoff von Johnson und Johnson. Es ist das einzige in der EU zugelassene Mittel, mit dem ein vollständiger Impfschutz schon nach einer Spritze erreicht wird. 600 Dosen sind bereits im Impfzentrum eingelagert, in wenigen Tagen demnächst will man ähnlich wie bei der Hop-on-Liste ein Formular freischalten, mit dem man sich anmelden kann, weil eine automatische Terminvergabe über die bayerische Impfsoftware nicht möglich ist.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich