Pandemie
Keine Angst vorm Wasser!
Wer im Sommer baden möchte, muss schwimmen können. Das können aber immer weniger Kinder.
Wer im Sommer baden möchte, muss schwimmen können. Das können aber immer weniger Kinder.
Foto: Archivbild: Ronald Rinklef
Lichtenfels – Zu viele Kinder können nicht schwimmen, weil die Kurse im Lockdown ausfielen. Was ist zu tun?

Sport- und Schwimmlehrer sowie Pädagogen warnen: Durch den Ausfall des Unterrichts während der Lockdowns können viele Kinder nicht schwimmen. Das Wort von einem „verlorenen Jahrgang“ macht die Runde. Doch noch ist es nicht zu spät. Wenn sich alle nun darum kümmern, das Versäumte nachzuholen, gibt es Hoffnung. Leicht wird das allerdings nicht, denn die Anmeldelisten für Schwimmkurse sind voll. Und die Schulen allein können die Defizite nicht ausgleichen. Dafür ist die Mithilfe der Eltern erforderlich.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Sport- und Schwimmlehrer sowie Pädagogen warnen: Durch den Ausfall des Unterrichts während der Lockdowns können viele Kinder nicht schwimmen. Das Wort von einem „verlorenen Jahrgang“ macht die Runde. Doch noch ist es nicht zu spät. Wenn sich alle nun darum kümmern, das Versäumte nachzuholen, gibt es Hoffnung.