Freizeitspaß
Der Gottesgarten wird bei Touris immer beliebter
Fußballgolf bringt Spaß für alle Altersgruppen und hat sich als Publikumsmagnet etabliert. Das wurde im Tourismusausschuss betont.
Fußballgolf bringt Spaß für alle Altersgruppen und hat sich als Publikumsmagnet etabliert. Das wurde im Tourismusausschuss betont.
Foto: Deller mario, Archiv
Bad Staffelstein – Die Besucherzahlen nehmen zu, die Angebote sind vielfältig: Bad Staffelstein bietet von Klettergarten bis Fußballgolf viele Möglichkeiten.

Die Gästestatistik von Januar bis Mai weist im Vergleich zum Vorjahr immense Zuwachszahlen aufgrund des Lockdowns im Jahr 2021 auf. Das bilanzierte Tourismusleiterin Anne Maria Schneider im Tourismusausschuss in einem Rückblick auf die jüngsten Wochen und Monate. Passenderweise tagte der im Waldklettergarten Banz und im Anschluss beim Fußballgolf am Obermain in Grundfeld

Beim Vergleich mit dem Vor-Corona-Jahr 2019 konnten 75 Prozent der Gästeankünfte wie auch bei den Übernachtungen erzielt werden, wobei die Monate April und Mai stärker ausfielen als die ersten Monate des Jahres. Auffällig ist, dass im touristischen Bereich 200 Betten weniger zur Verfügung stehen, fast zehn Prozent.

Vermieter geben auf

Einige Gastgeber haben in den letzten beiden Corona-Jahren aufgrund von Festvermietungen oder Privatnutzungen die touristische Vermietung aufgegeben. Zusätzlich fehlen aufgrund der Allgemeinverfügung Riedwald touristische Stellplätze am Campingplatz. Im Marketingbereich stellt sich der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein bei der Bewerbung neuer Zielgruppen breit auf: Das Ansprechen der jüngeren Zielgruppe ist der Kurstadt sehr wichtig. Zum einen wurde das Online-, Social Media und Influencer-Marketing mit mehreren Maßnahmen erweitert.

So wird Bad Staffelstein während der Sommermonate von drei verschiedenen Bloggern besucht, die Ihre „Follower“ über ihre Reiseblogs, Instagram- und Facebook- Kanälen & Co ansprechen. Ergänzend werden eigene Social Media Kampagnen mit teilweise enormen Reichweiten vom Team umgesetzt.

Zum anderen wurden alle Informationen rund um die Themen „Bier“ und „Wellness“ als Online-Advertorials mit entsprechenden Anzeigen erfolgreich platziert, um genuss- beziehungsweise wellness-affine Menschen auf die elf Brauereien und die Obermain Therme aufmerksam zu machen.

Allerdings wird auch weiterhin in Print-Medien im gesamten Bundesgebiet auf die Vorzüge der Kurstadt aufmerksam gemacht, und das in Millionenauflagen. Neben der Präsentation in Print- und Online-Medien ist auch die Werbung vor Ort sehr bedeutungsvoll.

Ein Teil des Teams und Thermenkönigin Michelle I. waren bei den „Liedern auf Banz“, wie auch beim Stadtfest in Marburg vertreten. Weitere Einsätze mit Infoständen und der Bewerbung von Bad Staffelstein fanden an 15 Tagen im Frühling/Sommer in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Franken statt.

Einblicke in den Waldklettergarten

Martin Lüders erzählte, dass die Kletterparcours im Waldklettergarten 2006 errichtet wurden und die Freizeit GmbH sie seit 2013 als Pächter betreibe. Aktuell verfüge der Klettergarten über fünf Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und einem speziellen Teambereich. Mittlerweile sind etwa eine Million Euro in den Waldklettergarten eingeflossen. Die jährliche Pflege schlage mit bis zu 15.000 Euro zu Buche.

Pro Jahr hat der Klettergarten ca. 40.000 Besucher, dazu kommen Wande-rer, die in der Waldschänke einkehren. Nach der Corona- Zwangspause war der Klettergarten einer der ersten Betriebe, die aufgrund des Individualsports an der frischen Luft wieder öffnen durften.

Die Stadt- und Beiräte trafen sich im Anschluss dann noch an der Fußballgolfanlage Obermain in Grundfeld. Patrick Zenk, Inhaber der Fußballgolfanlage Obermain, berichtete von der Entstehung der Anlage bis zum jetzigen Zeitpunkt. Die Anlage wurde mit sehr gutem Saisonstart eröffnet.

Die Corona-Pandemie traf die Freizeitanlage zwar stark, erfreulich war jedoch, dass, wie das Klettern im Waldklettergarten Banz, der „Fußballgolf-Sport“ als Individualsportart angesehen wurde und deshalb als einer der ersten Einrichtungen wieder öffnen durfte. Die Anlage ist jährlich von ca. März bis September geöffnet und wird gerne von Gruppen und Schulklassen besucht.

Fußballgolf lohnt sogar weite Anfahrten

Patrick Zenk erzählte stolz, dass Besucher teilweise Anfahrtswege von bis zu zwei Stunden auf sich nähmen und, dass die Anlage mittlerweile die drittbeste 18-Loch Fußballgolfanlage Deutschlands sei. Außerdem freue er sich sehr, dass 2024 die Deutsche Meisterschaft in Fußballgolf auf der Anlage unterhalb von Vierzehnheiligen stattfinden wird. Es werden ca. 180 Teilnehmer erwartet, die circa 1000 Übernachtungen nach Bad Staffelstein bringen werden.