Denkmal
Spuren der Vergangenheit
Denkmaleigentümer Tobias Stengel (links) mit Freundin Nicole Winkler und Mutter Heidrun Stengel zeigen Renate Liebler und Peter Krieser aus Aschaffenburg die Zusammensetzung des Gefaches der im Gebäude vorherrschenden Fachwerkwände.
Foto: Adelheid Waschka
F-Signet von Adelheid Waschka Fränkischer Tag
Wolfsdorf – Ein historisches Anwesen in Wolfsdorf öffnete seine Pforten und offenbarte spannende Details aus seiner langen Geschichte.

Überraschend groß war der Andrang, als am Tag des offenen Denkmals beim Anwesen „Krausenbachstraße 21“ die Tür geöffnet wurde. Das Thema „KulturSpur“ sei für dieses Denkmal prädestiniert, denn man könne bei genauem Hinsehen viele Informationen gewinnen, führte Kreisarchivpflegerin Adelheid Waschka in das Tagesmotto ein. Ein Bauforscher geht mit Lupe und Maßstab an die Bausubstanz, um Näheres über die Geschichte des Hauses in Erfahrung zu bringen. Gebäude wurde auf das 18. Jahrhundert datiert Als „Wohnstallhaus ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.