Neuer Pächter
Kommt wieder Leben in den Lichtenfelser Bahnhof?
Das Duo „Swingin’ Easy“ mit Axel Keilhack (Saxophon) und Harald Fischer (Klavier) hatte 2004 in der Reihe „Live-Musik im Bahnhof“ den Anfang gemacht.
Foto: privat
Ramona Popp von Ramona Popp Fränkischer Tag
Lichtenfels – Der Jugendstilsaal war einer der beliebtesten Treffpunkte der Stadt. Acht Jahre stand er leer. Jetzt wird sich das ändern.

Das Jugendstil-Bistro im Bahnhof zählt zu den schönsten Räumlichkeiten in der Kreisstadt. Nicht nur das: Pächterin Gertraud Dorsch machte es über Jahre zu einem beliebten Treffpunkt mit kostenlosen Konzerten von lokalen Musikern. Sie wolle das Image des Bahnhofs verbessern, sagte sie dazu. Doch seit der Schließung im September 2014, als sie sich aus Altersgründen zurückzog, hat sich nichts getan. Ein Sprecher der Bahn sagte damals, es gebe Verhandlungen mit möglichen Nachfolgern; man wolle einen langen Leerstand vermeiden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.