Gedenktag
Von Bäckern, Brüderlichkeit und Baguette
Einkaufskorb mit Baguette, Wein und Käse vermittelt französisches Lebensgefühl. Hergestellt wurde er von der in Deutschland lebenden Flechthandwerkerin Mathilde Vergon und war ein Beitrag zur internationalen Ausstellung 2021 im Lichtenfelser Stadtschloss.
Einkaufskorb mit Baguette, Wein und Käse vermittelt französisches Lebensgefühl. Hergestellt wurde er von der in Deutschland lebenden Flechthandwerkerin Mathilde Vergon und war ein Beitrag zur internationalen Ausstellung 2021 im Lichtenfelser Stadtschloss.
Foto: Popp
Lichtenfels – Am 22. Januar wird der Deutsch-Französische Tag begangen. Er erinnert an eine Geschichte von Krieg, Frieden und Freundschaft.

Baguette ist ein Bestandteil französischer Kultur und wird als Teil des nationalen Erbes angesehen. Seine Herstellungsnorm ist durch einen Erlass festgelegt – ähnlich dem deutschen Reinheitsgebot für Bier. Stangenweißbrot freilich ist längst auch in Deutschland beliebt. Die original französische Machart kam aber über einen städtepartnerschaftlichen Austausch 1994 nach Lichtenfels. Lea Söllner, Tochter von Bäcker- und Kreishandwerksmeister Mathias Söllner, schrieb darüber im Rahmen ihres Studiums, das sie vergangenen Herbst abschloss.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal