Glosse
Das Näschen für die Prise
Appetitlich ist etwas anderes …
Appetitlich ist etwas anderes …
Foto: Daniel Karmann dpa/lby
Lichtenfels – Schnupfen ist tatsächlich eine Frage der Eleganz. Wer hätte das gedacht?

Bis neulich hatte ich nur wenige Beobachtungen zu Schnupftabak unternommen. Aber mit dem sportlichen Saisonauftakt hatte sich das erledigt.

Ich bin da in so eine Michelauer Mannschaft geraten und wir hatten ein Heimspiel gegen eine Truppe aus Waldsassen. Waldsassen liegt bekanntlich in der Oberpfalz und die Oberpfälzer haben einen ziemlich eigenwilligen Dialekt. Ich glaube, dass es sich dabei um kehlige Laute handelt, die durch so etwas wie Kieferakrobatik verdunkelt werden.

Aber offenbar schnupfen die Oberpfälzer auch eigenwillig ihren Tabak. Der Mann, von dem ich rede, tat es immer dann, wenn er sportlich in die Bredouille kam. Er legte sich Tabak auf die Handfläche und dann zog er das Zeug durch die Nase nach oben. Er tat es jeweils nur ein einziges Mal, aber das Geräusch dabei war grandios. Es war wie ein Schnarchen, aber mehr so wie ein explodierendes Schnarchen. Kurz und gut: Es war ein Grunzen. Geschmacklos widerwärtig bis dorthinaus.

Und dann kam er, unser Mann im Verein. Auch ein „Schnupfer“, auch ein Michelauer, aber was für eine kultivierte Person. Ich kann dir sagen, liebes Tagebuch, wenn der schnupft, dann hörst du davon gar nichts. Kein Vergleich zu dem Oberpfälzer.

Also unser Mann setzte sich eine Prise auf die Handoberfläche und zog sie lautlos ein. Absolut lautlos. Also zumindest nahezu. Dann setzte er sich eine zweite Prise auf die Hand und wie in einen Stummfilm geraten zog er sich das Zeug lautlos durch den Zinken nach oben.

Also da lag eine Noblesse drin, ein Chic, ein Stil, eine Kultiviertheit und eine Elegance (es war so elegant, dass ich lieber von Élégance als von Eleganz schreibe), dass ich mich nicht beruhigen konnte. Und nicht nur, dass unser Mann von unserem Verein schweigend schnupfen kann, unter seiner Nase bleiben auch absolut keine braunen Rückstände zurück. Nicht so wie bei diesem Oberpfälzer. Was soll ich sagen, unsere Heimat hat einfach Klasse.