Triathlon
Andreas Dreitz fehlt in Texas die Frische
Andreas Dreitz führte die Spitzengruppe auf dem Rad zeitweise an. Hier hat er Ben Kanute im windschattenkonformen Abstand am Hinterrad.
Andreas Dreitz führte die Spitzengruppe auf dem Rad zeitweise an. Hier hat er Ben Kanute im windschattenkonformen Abstand am Hinterrad.
Foto: privat
Michelau – Warum der Profi aus Michelau trotz müder Beine beim Ironman-Halbdistanzrennen in Galveston guter Fünfter in einem Weltklassefeld wird.

Seine Triathlon-Trilogie, binnen drei Wochen drei Halbdinstanz-Ironman-Rennen des Formates 70.3 zu bestreiten, hat Andreas Dreitz mit einem guten fünften Platz begonnen. "Ein solides Ergebnis, aber keines, mit dem ich angeben kann", sagte der aus Michelau (Landkreis Lichtenfels) stammende Profi unserer Zeitung nach dem Rennen auf Galveston Island, einer vor der texanischen Metropole Houston vorgelagerten Insel. Dort kämpfte ein Weltklassefeld um den Sieg. Den holte sich der Kanadier Lionel Sanders vor den US-Amerikanern Ben Kanute, Sam Long und Matthew Hanson.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren