Ringen
Big Points gehen an Lichtenfels
Der Pole Kamil Kosciolek (links) gab für den AC Lichtenfels sein Bundesliga-Debüt, obwohl er schon seit drei Jahren im Kader steht. Gegen den 30 Kilo leichteren Joshua Morodion hatte der Eagle keine Probleme und siegte überlegen.
Der Pole Kamil Kosciolek (links) gab für den AC Lichtenfels sein Bundesliga-Debüt, obwohl er schon seit drei Jahren im Kader steht. Gegen den 30 Kilo leichteren Joshua Morodion hatte der Eagle keine Probleme und siegte überlegen.
Foto: Werner Klefenz
Lichtenfels – Die Eagles landen bei der RKG Reilingen/Hockenheim einen richtungsweisenden Sieg. Beim 16:14 gehen drei der fünf Einzelsiege vorzeitig an den ACL

Der AC Lichtenfels hat einen wichtigen Sieg im Kampf um Platz 4 in der Ringer-Bundesliga Südost errungen. Bei der RKG Reilingen/Hockenheim gewannen die Eagles mit 16:14 und haben als Vierter nun zwei Punkte mehr auf dem Konto und den direkten Vergleich mit der RKG klar für sich entschieden. Bereits der Hinkampf war mit 24:7 deutlich an die Truppe des Trainertrios Tobias Schütz, Ali Hadidi und Venelin Venkov gegangen. Damit stehen die Chancen auf die Qualifikation für das Viertelfinale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft und den Bundesliga-Verbleib für die Eagles recht gut.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren