Frauenfußball
Eigentor lässt Schwabthaler SV spät jubeln
Vergeblich gestreckt: Die Schwabthalerin Svenja Meißner (rechts) setzt sich gegen die Fürtherin Alexandra Busch durch.
Vergeblich gestreckt: Die Schwabthalerin Svenja Meißner (rechts) setzt sich gegen die Fürtherin Alexandra Busch durch.
Foto: Gunther Czepera
Schwabthal – Last-Minute-Sieg für den Bayernligisten Schwabthaler SV: Im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth sorgt ein spätes Eigentor für großen Jubel.

Nach fünf Spielen ohne Sieg und nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen feierten die Bayernliga-Fußballerinnen des Schwabthaler SV wieder einen Sieg. Im letzten Heimspiel des Jahres siegte die Mannschaft von Trainer Georg Hoydem mit 1:0 (0:0) gegen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth. Die rund 230 Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen, denn in der zweiten Halbzeit hatte das Spiel alles zu bieten was ein spannendes Spiel ausmacht – mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren