Fußball
Lichtenfelser Pfostenpech am Hohen Kreuz
Lukasz Jankowiak verpasste bei einem Pfostentreffer nur knapp den Lichtenfelser Ausgleichstreffer.
Gunther Czepera/Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Lichtenfels – Der FC Lichtenfels verliert sein erstes Landesliga-Spiel des Jahres leistungsgerecht mit 0:1 beim SV Alemannia Haibach, doch in der Schlussphase wäre fast noch der Ausgleichstreffer gefallen.

In seinem ersten Pflichtspiel nach der dreimonatigen Winterpause ist der Nordwest-Landesligist FC Lichtenfels leer ausgegangen. Die Mannschaft von Trainer Oliver Müller verlor knapp mit 0:1 beim drittplatzierten SV Alemannia Haibach. Dabei hätte die Partie im Aschaffenburger Südosten auch ein versöhnliches Ende für die Gäste nehmen können – wäre nicht der Pfosten im Weg gewesen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.