Kampfsport
Mix aus 16 Kämpfen bei Lichtenfelser Fight-Night
Publikumsliebling Thomas Hümmer aus Roth (re.) bestreitet den Abschlusskampf. Er will gegen den Engländer Ashley Gibson den EM-Titel im K1-Kickboxen über 100 Kilo gewinnen.
Publikumsliebling Thomas Hümmer aus Roth (re.) bestreitet den Abschlusskampf. Er will gegen den Engländer Ashley Gibson den EM-Titel im K1-Kickboxen über 100 Kilo gewinnen.
Foto: Brigitte Gorille
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Lichtenfels – Die Kampfsport-Fans freuen sich schon. An diesem Samstag bekommen sie wieder eine bunte Mischung aus Boxen, Kickboxen, MMA und Wrestling bei der Fight-Night in Lichtenfels geboten.

Nach dreijähriger, corona-bedingter Pause ist es an diesem Samstag wieder soweit: Ab 19 Uhr steigt in der Stadthalle die inzwischen siebte Lichtenfelser Fight-Night.

Bis nach Mitternacht sind insgesamt 16 Kämpfe mit Sportlern aus sieben Ländern vorgesehen. Neben Duellen im K1-Kickboxen und Boxen werden auch zwei Kämpfe im Mixed Martial Arts (MMA) ausgetragen.

Profi-Wrestling über 30 Minuten

Außerdem stehen sich die Profi-Wrestler „Baby Allison“ und Nicky Foxley in einem auf 30 (!) Minuten angesetzten Fight gegenüber.

Von der heimischen Fight-Promotion Lichtenfels präsentieren sich sieben Kämpfer, darunter Publikumsliebling Thomas Hümmer aus Roth. Er kämpft zum Abschluss der Fight-Night im K1-Schwergewicht über 100 Kilo gegen den Engländer Ashley Gibson um den Europameister-Titel.

Ein weiterer Höhepunkt: der Europameisterschaftskampf im Frauen-Kickboxen bis 58 Kilo zwischen der Deutschen Milena Belimov und der Dänin Yara Saleh.

Vorverkauf endet am Donnerstag

Karten im Vorverkauf gibt es noch an diesem Donnerstag im Sportstudio Highlight, beim Subway in der Bamberger Straße in Lichtenfels und beim Sporthaus Butz in Weidhausen. Ansonsten sind Karten am Samstag an der Abendkasse erhältlich. bg

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: