Fußball
Franke bei U21-EM: Trotz Zwangspause hoffnungsvoll
In der Gruppenphase der U21-EM war Niklas Dorsch Dreh- und Angelpunkt im deutschen Team. Im Viertelfinale gegen Dänemark muss der Oberfranke gelbgesperrt zuschauen.
Foto: Marton Monus/dpa
Baiersdorf – Niklas Dorsch ist Leistungsträger der deutschen U21, fehlt im Viertelfinale der EM aber gelbgesperrt. Warum der Oberfranke dennoch guter Dinge ist.

Für die deutsche U21-Nationalmannschaft wird es am Montag (21 Uhr, ProSieben) ernst, wenn sie auf Dänemark trifft. Es ist bereits das vierte EM-Turnier in Folge, in dem die beiden Teams aufeinandertreffen. Jedes Mal hieß der Sieger Deutschland. Doch die Partien fanden allesamt in der Gruppenphase statt. Jetzt stehen sie sich im Viertelfinale gegenüber.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.