Frauenfußball
Wie der SSV im engen Abstiegskampf bestehen will
In der Abwehr stabil stehen, lautet die Vorgabe von Schwabthals Trainer Georg Hoydem. Hier klärt Lisa Kestler per Kopf.
Foto: Czepera
Schwabthal – Der Aufsteiger Schwabthaler SV startet in die Bayernliga-Rückrunde. Bei vier Direktabsteigern zählt für den SSV jeder Punkt.

Ganz eng geht es im Mittelfeld der Tabelle in der Fußball-Bayernliga der Frauen zu. Nur fünf Punkte trennen in der zwölf Teams umfassenden Klasse den Tabellendritten FC Stern München (17 Punkte) vom Zehnten Schwaben Augsburg (12). Mittendrin liegt mit 14 Zählern der Schwabthaler SV auf Rang 7. Vier Direktabsteiger Da es vier Direktabsteiger gibt, wird es in den verbleibenden elf Rückrundenspielen noch ein erbittertes Hauen und Stechen geben, wer auch in der kommenden Spielzeit noch Bayernligist bleibt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.