Fußball
FC Lichtenfels mit 0:4 in Karlburg gut bedient
Bruchlandung für den FC Lichtenfels und Leon Holzheid, der beim 0:4 in Karlburg die einzige Möglichkeit für die Oberfranken besaß.
Foto: Gunther Czepera/Archiv
Lichtenfels – Der Bayernliga-Absteiger TSV Karlburg gewinnt gegen den FC Lichtenfels das tabellarische Spitzenduell der Landesliga Nordwest deutlich.

Dritter Sieg in Folge und zum dritten Mal ohne Gegentor: Beim Fußball-Landesligisten TSV Karlburg ist die Spielfreude zurück. Beim 4:0 (3:0)-Heimerfolg über den FC Lichtenfels agierte der Bayernliga-Absteiger klar überlegen und hätte sogar noch deutlicher gewinnen können. Für die Lichtenfelser setzte es die zweite Saisonniederlage, die erste deutliche, die mit dem Abrutschen ins Tabellenmittelfeld verbunden ist. „Völlig verdient“ sei die Niederlage seines Teams gewesen, räumte FCL-Trainer Oliver Müller ein.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.