Fußball
Lichtenfels sorgt fast selbst für den Ausgleich
Der Lichtenfelser Leon Holzheid (rechts) klärt mit hohem Bein vor den beiden Haibachern Nikolaus Koukalias (Nr. 17) und Lukas Retsch.
Foto: Gunther Czepera
Lichtenfels – Lichtenfels kassiert das 1:1 etwas unglücklich. Das Remis im Landesliga-Topspiel gegen Haibach bezeichnet FCL-Trainer Oliver Müller als gerecht.

Am sechsten Spieltag gab es an der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga Nordwest einen Führungswechsel. Die beiden bisher punktgleich führenden Teams, der SV Haibach und der FC Coburg, ließen Punkte. Die Alemannen vom Untermain kamen beim FC Lichtenfels beim 1:1 nur zu einem Zähler, die Coburger verloren das Derby beim SV Friesen mit 0:1. Neuer Tabellenführer ist die FT Schweinfurt nach ihrem 1:0-Sieg über Frammersbach. Mit je einem Zähler Rückstand folgen Fuchsstadt (3:2 gegen Gochsheim) und Haibach.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.