Fußball
FC Lichtenfels startet gegen einen Unbekannten
Der Lichtenfelser Kapitän Tobias Zollnhofer erzielte beim 5:3-Pokalsieg vor zwei Wochen in Höchberg ein Tor. In der Landesliga-Meisterrunde will der 25-Jährige zu einem Auftaktsieg über Rottendorf beitragen.
Foto: Gunther Czepera
F-Signet von Tobias Ebner Fränkischer Tag
Lichtenfels – Nach der Absage der Auftaktpartie beginnt für Lichtenfels gegen Rottendorf die Landesliga-Meisterrunde. Das Erfolgsrezept der Trainer bleibt gleich.

Mit einer Woche Verspätung startet der FC Lichtenfels in die Meisterrunde der Fußball-Landesliga Nordwest. Nachdem der Traditionsklub vom Obermain das Auftaktspiel zuhause gegen die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach hat absagen müssen, empfängt das Team des Trainergespanns Christian Goller/Oliver Müller am Samstag (16 Uhr) den TSV Rottendorf im Karl-Fleschutz-Stadion. Auf Wunsch des Gegners habe man die Begegnung in der vergangenen Woche verlegt, erklärt Trainer Christian Goller.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.