Fußball
FC Lichtenfels will den Abwärtstrend stoppen
Die Lichtenfelser robben Richtung Winterpause, wie hier Felix Lausch auch unter Schmerzen.
Gunther Czepera
F-Signet von Tobias Ebner Fränkischer Tag
Lichtenfels – Nach zwei Niederlagen geht der FC Lichtenfels in die letzten beiden Heimspiele des Jahres. Die Einstellung stimmt, sagt Trainer Oliver Müller vor der Partie gegen den TSV Gochsheim.

Der Jahresendspurt 2022 läuft für den FC Lichtenfels nicht nach Wunsch. Die Landesliga-Fußballer vom Obermain stolpern zurzeit Richtung Ziellinie. Schielte das Team von Trainer Oliver Müller vor wenigen Wochen noch auf Platz 2, heißt es jetzt, sich Richtung Abstiegszone abzusichern. Am vergangenen Wochenende musste man nach der 0:1-Heimpleite gegen Aschaffenburg bei der DJK Dampfach erneut eine Niederlage hinnehmen. Diesmal verlor die Mannschaft von Trainer Oliver Müller nach großem Kampf mit 1:2.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben