Fußball
Im Landesliga-Derby steht viel auf dem Spiel
Im Hinspiel setzte sich der Lichtenfelser Lukasz Jankowiak (links) im Zweikampf gegen den Coburger Maximilian Weinreich durch. Auch am Samstag will der FCL im Derby die Oberhand behalten.
Im Hinspiel setzte sich der Lichtenfelser Lukasz Jankowiak (links) im Zweikampf gegen den Coburger Maximilian Weinreich durch. Auch am Samstag will der FCL im Derby die Oberhand behalten.
Foto: Czepera
Lichtenfels – Der FC Lichtenfels will in der Landesliga Wiedergutmachung für die 1:6-Pleite in Geesdorf, der FC Coburg für die 0:1-Hinspielniederlage.

Sieben Spiele hat der FC Lichtenfels in der Landesliga Nordwest in seiner Vorrundengruppe 1 noch zu absolvieren. Noch ist das Ziel, Platz 4 und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde, erreichbar. Drei Zähler liegt der SV Euerbach/Kützberg vor den Lichtenfelsern. Am Samstag (16 Uhr) kommt es im Karl-Fleschutz-Stadion zum Lokalderby. Dann sollte der FC Coburg für eine gute Kulisse sorgen. Das Team von FCC-Trainer Lars Müller liegt bei einem Spiel weniger zwei Zähler vor dem FCL um das Trainergespann Oliver Müller/Christian Goller.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren