Badminton
Klaus Marz mit Ausdauer und Nervenstärke zum Sieg
Kein Gastspieler des FC Barcelona, sondern nur die Staffelsteiner Nr. 1, Klaus Marz
Kein Gastspieler des FC Barcelona, sondern nur die Staffelsteiner Nr. 1, Klaus Marz
Foto: BCS
Bad Staffelstein – Beim letzten Vorrundenspieltag der Badminton-Bezirksoberliga war der BC Staffelstein gleich zweimal erfolgreich – aber nur einmal auf dem Court.

Die SpVgg Forchheim II bezwangen die Staffelsteiner knapp mit 4:3. Gegen den BC Bayreuth, der aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen nicht antrat, bekam der BCS die Punkte kampflos.

Beim Doppelspieltag in eigener Halle war außerdem die TS Kronach vertreten, die Forchheim mit 6:1 bezwang, die Punkte gegen Bayreuth ebenfalls kampflos einfuhr und damit die Tabellenführung knapp vor Staffelstein behauptete. „Dass wir nach der Hinrunde so gut da stehen, damit hätte vor der Saison niemand im Team gerechnet“, sagt Mannschaftsführer Thomas Nossek. Nach einer langen Winterpause startet der BCS am 30. Januar in der Adam-Riese-Halle in die Rückrunde gegen den BV Bamberg II und Spitzenreiter Kronach.

Bezirksoberliga

BC Staffelstein – SpVgg Jahn Forchheim 4:3

Da beide Teams mit nur einer Dame antraten, fiel dieses Doppel aus. Mit Enrico Meierhof, der verletzungsbedingt die ersten beiden Spieltage gefehlt hatte, startete der BCS ins Herrendoppel. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten fanden E. Meierhof und K. Marz besser ins Spiel. Trotzdem reichte es gegen die Forchheimer F. Häfner und F. Böhm am Ende nicht. Die Gäste holten sich mit 21:11 und 21:17 den ersten Punkt. C. Grünbeck/T. Nossek harmonierten im zweiten Doppel und besiegten mit einer soliden Leistung M. Marchl/H. Wend mit 21:16, 21:14. Im Damen-Einzel hatte H. Nossek beim 21:7, 21:5 keine Probleme mit C. Gewald und holte den zweiten Puntk für die Badstädter.

Spannende Duelle gab es dagegen bei den Herren. E. Meierhof zeigte nach seiner Verletzungspause eine gute Leistung, musste sich jedoch S. Böhm knapp geschlagen geben (21:19, 21:17). Auch T. Nossek, der sich mit M. Marchl in drei Sätzen duellierte, zog mit 15:21, 21:14 und 18:21 den Kürzeren. Damit führten die Forchheimer mit 3:2.

Das Mixed mit H. Nossek und C. Grünbeck gegen die Jahnler C. Gewald/H. Wend war eine sehr einseitige Partie für die Badstädter (21:6, 21:4).

Marz hat es in der Hand

Beim Stand von 3:3 musste die Entscheidung über Sieg oder Niederlage im Spitzeneinzel zwischen Klaus Marz und Florian Häfner fallen. Nachdem Marz den ersten Satz knapp gewonnen hatte (21:19), kam der Forchheimer besser ins Spiel und glich mit 21:12 aus. Der dritte Durchgang verlief ähnlich eng, wobei Marz jedoch Ausdauer und Nervenstärke bewies und mit 21:17 den Sieg für den BCS klar machte. hno

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: