Leichtathletik
Nächster Schritt für Staffelsteiner Top-Talent
Noah Möller
Noah Möller
Foto: privat
Bad Staffelstein – Reihenweise Bestzeiten: Noah Möller blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nun wurde das Lauf-Talent des TSV Staffelstein belohnt.

In der vergangenen Leichtathletik-Saison, die anfänglich durch coronabedingte Wettkampfabsagen geprägt war, zeigte Noah Möller vom TSV Staffelstein reihenweise starke Leistungen. Nun bekam das Staffelsteiner Talent den Lohn für eine ausgezeichnete Saison.

Der 13-Jährige wurde vom Bayerischen Leichtathletik Verband (BLV) nominiert und vorzeitig in den bayerischen Leistungsnachwuchskader der U16 aufgenommen. Üblicherweise folgt die Nominierung erst mit 14 Jahren. Nun kann sich der Staffelsteiner im Zusammenspiel von Landestrainer und Heimtrainer ab der kommenden Wintersaison trainieren und weiterentwickeln. In der vergangenen Saison stellte Möller reihenweise Bestzeiten auf.

In seiner Spezial-Disziplin, den 800 Metern, verbesserte sich der Staffelsteiner beim Läufermeeting in Neustadt an der Waldnaab auf sehr schnelle 2:13,37 Minuten. Die Mittelstrecken über 1000 Meter (2:54,00) und 2000 Meter (6:37,55) absolvierte er ebenfalls in Bestzeiten. Damit hat das Talent drei oberfränkische Rekorde in seiner Altersklasse aufgestellt. Auch in der deutschen Bestenliste ist Möller in allen drei Disziplinen ganz vorne zu finden.

Zum Saisonabschluss in Bamberg versuchte sich Möller erstmals über 3000 Meter und starte bei den älteren Jungs der U16. Möller überzeugte erneut und gewann das Rennen mit einer starken Zeit von 10:07,78 Minuten.