Ringen-Bundesliga
AC Lichtenfels: Keine Rechenspiele, kein Druck
Die Zuschauer treiben die Ringer des AC Lichtenfels immer wieder zu Höchstleistungen.   Ahmet Duman bedankt sich nach seinem Sieg mit einem Salto.
Gunther Czepera
F-Signet von Darius Mayek Fränkischer Tag
Lichtenfels – Im letzten Kampf der Hauptrunde gastiert der AC Lichtenfels beim Tabellenzweiten. Den Platz in den Play-offs hat der ACL sicher – vorausgesetzt, der Sieg gegen Schorndorf wird nicht aberkannt.

Ursprünglich rechneten die Eagles damit, bis zum Bundesliga-Hauptrundenende von Ergebnissen der Konkurrenz abhängig zu sein – selbst absteigen hätten die Lichtenfelser bei zwei Greizer und einem Markneukirchener Sieg noch können. Doch Rechenspiele braucht es jetzt nicht mehr: Der AC Lichtenfels siegte am Wochenende überraschend und hat damit Faken geschaffen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben