Ringen
AC Lichtenfels: Warten auf Derbysieg geht weiter
So sieht Abstand halten in der Ringer-Bundesliga aus: Der Lichtenfelser Kamil Kosciolek (rechts) hält  den Nürnberger  Daniel Ligeti auf Distanz.
So sieht Abstand halten in der Ringer-Bundesliga aus: Der Lichtenfelser Kamil Kosciolek (rechts) hält den Nürnberger Daniel Ligeti auf Distanz.
Foto: G. Czepera
Lichtenfels – Bundesligist AC Lichtenfels hat den Heimsieg im Frankenduell gegen den SV Johannis Nürnberg vor Augen, muss sich aber mit 13:14 geschlagen geben.

Der Plan war ein Sieg zum Ende der Hauptrunde der Bundesliga Südost, die Revanche für die deutliche Hinrunden-Niederlage und damit verbunden der erste Derbysieg gegen den SV Johannis Nürnberg. Und fast wäre der Plan für den AC Lichtenfels aufgegangen. Doch nach zehn Paarungen mussten sich die Eagles mit einer knappen 13:14-Niederlage abfinden. Bundesliga Südost AC Lichtenfels – SV Johannis Nürnberg 13:14 Nürnberg stellte eine starke Mannschaft, hatte aber nicht alle Leistungsträger in der Adam-Riese-Halle in Staffelstein am Start.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter