Stadtentwicklung
Neues Quartier auf historischem Boden
Es tut sich was auf dem Areal Kirchgasse/Mauergasse: Auch bei Regen dauern die  Grabungsarbeiten an. Im Bild ist das Team gerade dabei, den Standort des schützenden Zeltes zu verändern.
Es tut sich was auf dem Areal Kirchgasse/Mauergasse: Auch bei Regen dauern die Grabungsarbeiten an. Im Bild ist das Team gerade dabei, den Standort des schützenden Zeltes zu verändern.
Foto: Popp
Lichtenfels – Die Grabungsarbeiten an Mauer- und Kirchgasse ziehen neugierige Blicke auf sich. Welche Zeitschiene gilt nun für das Großprojekt in Lichtenfels?

Die Grabungsarbeiten dauern jetzt die dritte Woche an und machen es unübersehbar, dass sich auf dem seit langem abgesteckten Areal an der Ecke Mauer-/Kirchgasse etwas tut. Es ist der bauliche Auftakt zu dem 2018 mit einem Architektenwettbewerb gestarteten Großprojekt. Ein neues Quartier soll an dieser Stelle entstehen, mit barrierefreien Wohnungen, einer ambulant betreuten Senioren-Wohngemeinschaft, Büro- und Praxisräumen. Noch weiß niemand genau, was die Untersuchungen des historischen Bodens ergeben werden. Doch der Bauherr und Investor, die Rießner-GmbH, ist verpflichtet, diese vornehmen zu lassen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren