Das MVZ in der Unteren Gartenstraße 5 in Bad Staffelstein schließt zum Jahresende seine Pforten.
Medizin
Das Aus fürs MVZ kommt zum Jahresende
Die Schön-Klinik schließt ihr Staffelsteiner MVZ aus wirtschaftlichen Gründen. Ist die Versorgung der Bürger im Staffelsteiner Land gesichert?
Das „Aus-Trio“ auf der Bühne (von links): Peter Lachner, Ralf Ender und Harald Schiwatsch
Musik
Österreichische Klänge auf der Stadt-Alm
Das „Aus-Trio“ ist ein gern gesehenes Ensemble in der Stadt-Alm. Mit Witz, Charme und etwas „Wiener Schmäh“ unterhalten die Musiker das Publikum.
Ein 37-Jähriger musste sich vor dem Amtsgericht Lichtenfels verantworten.
Justiz
Stalker lebt in seiner Scheinwelt
Ein Mann stellte seiner Ex-Freundin nach und wird vom Gericht in Lichtenfels wegen Stalkings verurteilt
Der Eingangsbereich des Lichtenfelser Krankenhauses
Finanzhilfe
Landkreis sagt Regiomed fünf Millionen Euro zu
Der Klinikverbund Regiomed braucht mehr Eigenkapital. Der Landkreis Lichtenfels als einer der Gesellschafter sagt Unterstützung zu.
Strommast in Lichtenfels am Herberg. Den Wünschen nach regionaler Energieerzeugung und -vermarktung möchte der Landkreis Rechnung tragen. Eine Möglichkeit ist die Gründung eines „Regionalwerks Obermain“.
Energie
Weg frei für „Regionalwerk Obermain“
Strom und Wärme, die vor Ort regenerativ erzeugt werden, helfen nicht nur dem Klima. Aber es braucht jemanden, der das Ganze koordiniert.
Hier soll das neue Wohngebiet „Am Hofweg „ entstehen. Im Hintergrund das Baugebiet „Lohgraben“.
Bürgerstimmen
Hitzige Diskussion: Zweite Zufahrt zum Wohngebiet?
Zahlreiche Bürger wollten sich in der jüngsten Bürgerversammlung in der Aula der Katzogelhalle in Hochstadt über aktuelle Themen wie dem neuen Baugebiet „Am Hofweg“ informieren.
2005: Landrat Reinhard Leutner (rechts) im Gespräch mit seinem Amtsvorgänger Ludwig Schaller
Nachruf
Landrat Leutner: Ein Mann, der Visionen umsetzte
Altlandrat Leutner ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Er gilt als einer der Väter der Obermain-Therme.
Immer mehr Pfarrstellen bleiben in der evangelischen Kirche unbesetzt. Es wird dauern, bis die Lücken im Landkreis Lichtenfels wieder geschlossen sind.
Vier Stellen frei
Keine neuen Pfarrer in Sicht
Vier Stellen sind in der evangelischen Kirche im Landkreis zu besetzten. Dekanin Stefanie Ott-Frühwald erläutert, warum die Suche schwer ist.
Der „Schwarze Bär“ im Winterschlaf. Seit Jahren tut sich auf dem Gelände, das der Stadt Bad Staffelstein gehört, nichts.
Immobilie
Jahrelanger Stillstand auf dem „Bären“-Gelände
Einige der Gebäude sollten längst abgebrochen sein. Die Staffelsteiner Stadtverwaltung schweigt sich aus.
Der Telefonsäule am Rathaus von Altenkunstadt ergeht es wie allen anderen in Deutschland – sie wird bis Anfang 2025 abgeschaltet und abgebaut.
Innenstadt
Telefon weg: Kein Anschluss, aber Parkplätze
Auch in Altenkunstadt wird einer der letzten öffentlichen Fernsprechapparate schon bald der Vergangenheit angehören. Im Zuge der neu gestalteten Stadtmitte gibt es aber noch weitere Entwicklungen.
Landrat Christian Meißner am Abend seiner Wiederwahl am 24. September 2017 mit seiner Frau Daniela, die heuer im Juli verstorben ist.
Landrat Lichtenfels
Trotz Schicksalsschlag: Meißner kandidiert wieder
Landrat Christian Meißner kandidiert 2023 für eine dritte Amtszeit. Nach dem Tod seiner Frau positioniert er sich dafür sehr frühzeitig, um den Leuten zu sagen, dass er weitermachen will.
Das leerstehende Helmut-G.-Walther-Krankenhaus in Lichtenfels
Langer Leerstand
Verkauf des Krankenhaus-Altbaus steht bevor
Nach vier Jahren gibt es endlich einen Investor. Doch im Landratsamt gibt man sich zu dessen Plänen noch bedeckt.
Eine gelungene Sache ist die Pflasterung in der Mitte der Straße zum Regenwasserablauf in der Engstelle der von Rudhart-Straße nach der Kanal und Straßensanierung.
Bürgerversammlung
Kaum Geld da, aber es geht voran
Die finanzielle Lage ist zwar angespannt, aber Weismain ist bei vielen Vorhaben auf einem guten Weg.
Die Fläche der ehemaligen Mülldeponie in Oberlangheim für Photovoltaik und Wasserstofferzeugung zu nutzen – ein Beitrag zum Klimaschutz, den sich der Landkreis Lichtenfels vorgenommen hat.
Energienutzungsplan
Landkreisgemeinden gehen Klimaschutz an
Der Landkreis Lichtenfels will bis 2040 klimaneutral werden. Was der Welt hilft, soll auch den Bürgern vor Ort dienen. Welche Schritte konkret geplant sind.
Die AfD skandiert „Nazis raus!“ in Richtung der Gegendemonstranten zurück. Nur eine von mehreren seltsamen Begebenheiten auf der von Bernd Grau anmeldeten Veranstaltung.
Demonstration
Immer gleiche Leier: Corona das große Thema
Die von Bernd Grau angemeldete Demonstration auf dem Marktplatz in Lichtenfels lief praktisch als reine AfD-Veranstaltung ab und warf einige Fragen auf.
Das wiederholte Bekleben von Verkehrszeichen ist bei der Bürgerversammlung auch zur Sprache gekommen.
Bilanz
Drängende Bürgerstimmen trotz vieler Erfolge
In der Stadt Burgkunstadt sind im bislang abgelaufenen Jahr eine Vielzahl von Vorhaben bewältigt worden. Doch in einer Bürgerversammlung wurden auch kritische Stimmen laut.
An den Stellwänden mit den drei Varianten der Verkehrsführung drängeln sich die Anwesenden.
Gesprächsstoff
Einbahnstraße: Drei Varianten, viele Diskussionen
Bei der Bürgerversammlung in Lichtenfels für Ober- und Unterwallenstadt herrschte rege Beteiligung. Die Pläne für die Sanierung der Bayernstraße sorgten für jede Menge Gesprächsstoff.
Bernd Grau auf einer von ihm organisierten Demo im April 2021. Er hat auch die Kundgebung auf dem Marktplatz in Lichtenfels am Sonntag angemeldet.
Kundgebung
Bernd Grau organisiert Demo mit AfD-Prominenz
Nach Monaten Pause wird der Lichtenfelser Marktplatz an morgigen Sonntag wieder Schauplatz einer Kundgebung werden.
Drehen sich im Windpark Ebneth-Reuth-Küps schon bald die Rotorblätter der Windkrafanlagen?
Energiewende
Kontroverse: Gegenwind für geplanten Strompark
Die Diskussion um den Windpark Ebneth-Reuth-Küps rissen auch in der jüngsten Sitzung des Stadtrats in Burgkunstadt nicht ab, nachdem bereits auf einer Bürgerversammlung Kontroversen sichtbar wurden.
Die Hunde, die im Sommer mehrere Personen angefallen haben, mussten vom Besitzer abgegeben werden, was das Verwaltungsgericht Bayreuth jetzt auch so bestätigte.
Klage
Hunde kommen weg: Gemeinde erleichtert über Urteil
Marktgraitz atmet auf: Gegen das Halteverbot seiner aggressiven Hunde klagte der Besitzer vor Gericht. Jetzt steht die Entscheidung fest.