Landrat Lichtenfels
Trotz Schicksalsschlag: Meißner kandidiert wieder
Landrat Christian Meißner am Abend seiner Wiederwahl am 24. September 2017 mit seiner Frau Daniela, die heuer im Juli verstorben ist.
Foto: Archivfoto: Matthias Einwag
Matthias Einwag2 von Matthias Einwag Fränkischer Tag
Lichtenfels – Landrat Christian Meißner kandidiert 2023 für eine dritte Amtszeit. Nach dem Tod seiner Frau positioniert er sich dafür sehr frühzeitig, um den Leuten zu sagen, dass er weitermachen will.

„Ich bin eine Person des öffentlichen Lebens“, sagt Christian Meißner auf die Frage, warum er schon jetzt seinen Hut für die für die Landratswahl 2023 in den Ring geworfen hat. Es werde allgemein erwartet, dass er sich zeitig positioniere. Die Menschen wollten wissen, ob er nach dem Tod seiner Frau Daniela im Juli eine dritte Amtsperiode anstrebe, sagt er. Seit Juli lebt die Familie in einer grundlegend anderen Situation. „Man wird nachdenklich, das hat mich verändert.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.