Neuer Spielplatz
Ärger wegen Seilbahn direkt vor der Haustür
Gerade einmal rund zehn Meter Entfernung liegen zwischen der einen Seilbahn-Stütze und Reinhold Bayers Wohnung. Der pensionierte Sportlehrer befürwortet kindliches Herumtollen, befürchtet jedoch hohe Lärmemissionen.
Mario Deller
F-Signet von Mario Deller Fränkischer Tag
Zapfendorf – Reinhold Bayer kritisiert die mangelnde Einbindung beim Bau eines Spielplatzes in Kirchschletten. „So geht man nicht mit Bürgern um", findet er.

Dass Kinder Möglichkeiten vorfinden müssen, wo sie sich austoben, ihren Bewegungsdrang ausleben können, bestreitet der Kirchschlettener Reinhold Bayer (67) nicht. „Ganz im Gegenteil, hoch vom Sessel und hinaus, da darf es keine zwei Meinungen geben“, betont der pensionierte Sportlehrer, im Übrigen auch schon dreifacher Opa.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.