Inzidenz fällt
Grundschulen legen wieder los
Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker hofft, dass die Selbsttests auch in den Klassen 1 bis 3 gut angenommen werden.
Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker hofft, dass die Selbsttests auch in den Klassen 1 bis 3 gut angenommen werden.
Foto: Stefan Kern
LKR Lichtenfels – Nach fast eineinhalb Monaten dürfen die Schüler der ersten bis dritten Klassen wieder in die Schule gehen. Doch es gibt ein bekanntes Problem.

„Jetzt geht das Spiel wieder von vorne los“, sagt Stefanie Mayr-Leidnecker. Bei der Schulamtsdirektorin klingelte das Telefon am Donnerstag oft. Viele Eltern haben Bedenken, dass ihre Kinder in der Schule einen Corona-Selbsttest vornehmen sollen. Nachdem die Inzidenz vom 8. bis 12. Mai im Landkreis unter dem Wert von 165 lag, beginnt am Freitag wieder der Schulunterricht für die Schüler der 1. bis 3. Klassen sowie der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Förderschulen. Die Regelung ist neu, Bayern passt damit seine Bestimmungen der Bundesnotbremse an. Denn zuvor lag der Wert bei 100, der wurde für einige ...

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

„Jetzt geht das Spiel wieder von vorne los“, sagt Stefanie Mayr-Leidnecker. Bei der Schulamtsdirektorin klingelte das Telefon am Donnerstag oft. Viele Eltern haben Bedenken, dass ihre Kinder in der Schule einen Corona-Selbsttest vornehmen sollen.