Erntepressegespräch
Landwirte schauen genau hin
Nach dem Pressegespräch überprüfen Kreisbäuerin Marion Warmut (links), Kreisobmann Michael Bienlein (Mitte) und Landwirt Norbert Rehe Weizenähren im Weizenfeld auf ihre Kornfülle.
Nach dem Pressegespräch überprüfen Kreisbäuerin Marion Warmut (links), Kreisobmann Michael Bienlein (Mitte) und Landwirt Norbert Rehe Weizenähren im Weizenfeld auf ihre Kornfülle.
Foto: Roland Dietz
Weismain – Hohe Kosten und geringe Erträge bereiten den Bauern auch in der Region Lichtenfels reichlich Kopfzerbrechen.

„Ohne Landwirtschaft fehlt was“ ist auf dem T-Shirt des stellvertretenden Kreisbauernobmanns Lothar Teuchtgräber zu lesen, als er zum Erntepressegespräch des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Lichtenfels-Coburg erscheint. Ein Spruch, der irgendwie Programm war für das Treffen, denn Kreisbauernobmann Michael Bienlein wurde dabei wesentlich konkreter: „Biologisch allein sind Lebensmittel für ganz Deutschland im Moment nicht zu erzeugen“, sagte er bei diesem Treffen auf dem landwirtschaftlichen Anwesen von Norbert Rehe in Krassach bei Weismain.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

„Ohne Landwirtschaft fehlt was“ ist auf dem T-Shirt des stellvertretenden Kreisbauernobmanns Lothar Teuchtgräber zu lesen, als er zum Erntepressegespräch des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Lichtenfels-Coburg erscheint.