Kommentar
Bad Staffelstein: Neuwahl wäre die beste Lösung
Matthias Einwag kommentiert.
Matthias Einwag kommentiert.
Foto: FT
Bad Staffelstein – Es ist eine schwere Entscheidung gewesen, die Hans Josef Stich getroffen hat. Aber der politische Gegner sollte kein Kapital daraus schlagen.

Es war ein Paukenschlag, als Hans Josef Stich vor die Presse trat. Von den körperlichen Anstrengungen der vergangenen Monate körperlich gezeichnet, trug er ruhig und gefasst seine Entscheidung vor, das Amt des Ersten Bürgermeisters in Bad Staffelstein nicht anzutreten – auch nicht, wenn er bei der Stichwahl am 10. Oktober gewinnen sollte. Die kürzlich aufgetretene schwere Krankheit seiner Frau habe jetzt Priorität.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren