Stadtsanierung
Wie sich Lichtenfels ein neues Gesicht verpasst
Das Wohn- und Geschäftsgebäude mit Café nahe dem Unteren Tor ist Beispiel für eine gelungene Sanierung im Altstadtbereich von Lichtenfels.
Das Wohn- und Geschäftsgebäude mit Café nahe dem Unteren Tor ist Beispiel für eine gelungene Sanierung im Altstadtbereich von Lichtenfels.
Foto: Popp
Lichtenfels – Verfallene Gebäude und Leerstand sind nirgends gern gesehen. Warum die Förderprogramme in Lichtenfels ein Erfolgsmodell sind.

Verfall und Leerstand entgegenwirken, dafür sorgen, dass die Altstadt schön anzusehen und lebendig bleibt: Das sind die Ziele des Stadtsanierungs- und des Geschäftsflächenprogramms. Vor fünf Jahren wurde diese Förderung der Stadt Lichtenfels ausgeweitet und neu aufgelegt. Im Vergleich zu 2017 hat sich die Zahl der Antragsteller mehr als verdoppelt. 47 Beratungen fanden heuer statt, zehn laufende Baumaßnahmen werden begleitet. Diese Zahlen präsentiert die für die Stadt tätige Sanierungsberaterin Rita von Frantzky (Fa. BayernGrund) in einem Zwischenbericht. Sie kann auf eine ganze Reihe positiver Beispiele ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren