Krebserregende Pestizide
Von wegen "gute Landluft"
Über die Wahl des Pächters der Flächen haben die Verpächter auch Einflussmöglichkeiten auf die Verwendung der Pflanzenschutzmittel und damit auf die Pestizidbelastung in der Luft.
Foto: Drossel
Zapfendorf – Im Zapfendorfer Gemeindeteil Oberleiterbach (Landkreis Bamberg) misst ein Forschungsinstitut Daten zu Giften in der Luft. Ein Herbizid fällt auf.

Das, was Harald Hümmer den Mitgliedern des Gartenbauvereins da vorstellte, machte betroffen, ja fassungslos: Die vermeintlich gute Landluft in Oberleiterbach ist alles andere als rein und gesund. Im Zusammenhang mit der bundesweiten Studie „Pestizid-Belastung in der Luft“ hatte das unabhängige Forschungsinstitut Tiem bayernweit Daten gesammelt. Auch im Garten des früheren Schulhauses stand ein Passivsammler − und brachte teils kritische Ergebnisse.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.