Tierschutz
Tödliche Gefahren im Garten
Kellerschächte oder Kellerausgangstreppen sollten im Herbst kontrolliert und entschärft werden, um keine Fallen für Amphibien, Eidechsen und andere Kleintiere entstehen zu lassen.
Andreas Zahn
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Lichtenfels – Viele Amphibien, Eidechsen aber auch andere Kleintiere geraten im Garten oft in ausweglose Situationen. Was dagegen zu tun ist.

In vielen Gärten stellen Kellerfensterschächte und Treppenabgänge eine Gefahr für Frösche und andere Kleintiere dar. Wenn Amphibien an Hausmauern entlangwandern, purzeln sie in diese Fallen und oft gibt es kein Entkommen mehr. Ist es am Grund der Schächte feucht, können sie dort zwar lange überdauern. Strenger Frost bedeutet für die „Gefangenen“ aber meist den sicheren Tod. „Jetzt vor dem Winter ist es höchste Zeit, solche Tierfallen im Garten zu kontrollieren“, erklärt Fred Goller, Beisitzer der ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben