Demonstration
"Kein Mödlareuth in Mainklein"
Mainkleiner Bürger demonstrieren vor der Gemeinschaftshalle am Bahnübergang.
Mainkleiner Bürger demonstrieren vor der Gemeinschaftshalle am Bahnübergang.
Foto: Foto: Roland Dietz
Mainklein – Rund 40 Einwohner machten ihrem Unmut auf Plakaten Luft, dass der Bahnübergang "Mainklein-West" geschlossen werden soll.

"Wer nicht kämpft, hat schon verloren", sagte die Burgkunstadter Bürgermeisterin Christine Frieß bei der Unterschriftenübergabe zum Einspruch der Einwohner Main­kleins gegen die geplante Schließung des Bahnübergangs "Mainklein-West". Es hatte schon etwas Eigenartiges, ja fast schon Skurriles an sich, dass sich bei Schmuddelwetter über 40 Mainkleiner "Aktivisten" eingefunden hatten, um ihren Unmut zu den Planungen der Deutschen Bahn (DB) kundzutun und dagegen anzugehen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter