Stellenabbau
Baur-Mitarbeiter geschockt: Wie es nun weitergeht
Eine Frau stellt eine Kerze am Eingang zum Baur-Hochhaus in Burgkunstadt auf. Langjährige Mitarbeiter im Call-Center sind von Entlassungen bedroht.
Eine Frau stellt eine Kerze am Eingang zum Baur-Hochhaus in Burgkunstadt auf. Langjährige Mitarbeiter im Call-Center sind von Entlassungen bedroht.
Foto: Barbara Herbst
Burgkunstadt – Die Pläne sind für die Angestellten ein Tiefschlag mitten in der Adventszeit. Die Gewerkschaft Verdi geht mit Baur hart ins Gericht.

Die Mahnwache vor dem Baur-Hochhaus in Burgkunstadt war die erste Aktion, mit der die Mitarbeiter der Call-Center von Baur an die Öffentlichkeit gingen, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Baur will 80 Personen entlassen, die noch so genannte Altverträge besitzen. Gelinge das nicht, werde man alle drei Standorte mit zusammen 500 Beschäftigten schließen, kündigte die Geschäftsführung an.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter