Traumberuf Schuster
Das Handwerk, das uns am Laufen hält
Orthopädieschuhmacher bei der Arbeit. Hier sind individuelle Lösungen gefragt.
Orthopädieschuhmacher bei der Arbeit. Hier sind individuelle Lösungen gefragt.
Foto: uligraphics
LKR Lichtenfels – Den Schustern ist sogar ein Museum gewidmet, doch der Nachwuchs in der Branche ist rar. Wo gibt es sie noch?

Sechs Schuhmacherbetriebe gibt es noch im Landkreis, in den meisten Fällen handelt es sich um Orthopädieschuhmacher, die anspruchsvolle Lösungen für Kunden mit gesundheitlichen Problemen entwickeln, aber natürlich auch einfache Reparaturen erledigen können. „Das lernt man bei uns am Anfang der Ausbildung“, sagt Uwe Finzel. Er ist Orthopädieschuhmacher im Betrieb von Viola und Karlheinz Wirth in Lichtenfels, der Dienstälteste in der dortigen Werkstatt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren