Finanzen
IHK: Corona-Hilfen kommen in Lichtenfels an
Wer Probleme mit Finanzberatern hat, muss sich eigenständig um seine Finanzen kümmern.
Wer Probleme mit Finanzberatern hat, muss sich eigenständig um seine Finanzen kümmern.
Foto: Monika Skolimowska, dpa
LKR Lichtenfels – Bisher wurden rund 3,8 Millionen Euro November- und etwa 710 000 Euro Überbrückungshilfe II im IHK-Gremium Lichtenfels ausbezahlt.

Wilhelm Wasikowski, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums Lichtenfels, zeigt sich erleichtert, dass die Auszahlung trotz erheblicher Softwareprobleme zu Beginn zügig erfolgen konnte. In Bayern ist die IHK für München und Oberbayern für die Prüfung und Auszahlung der verschiedenen Corona-Hilfen verantwortlich. Nach den Startschwierigkeiten, die vor allem der fehlenden Software geschuldet waren, konnten letztendlich Anträge schneller als in anderen Bundesländern bewilligt und ausgezahlt werden. "Für viele Unternehmen zählt jeder Tag, umso wichtiger war es, dass die Auszahlung nach dem sehr zähen ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren