Home-Office bei Baur
Kein Andrang in den Büros
Blick in den sog. „Freiraum“ der Weismainer Baur-Verwaltung: Dieser Ort der Begegnung und des kreativen Austausches ist seit März 2020 überwiegend verwaist.
Blick in den sog. „Freiraum“ der Weismainer Baur-Verwaltung: Dieser Ort der Begegnung und des kreativen Austausches ist seit März 2020 überwiegend verwaist.
Foto: Baur
Weismain – Baur holt seine Mitarbeiter nur langsam aus dem Homeoffice. Man überlegt intensiv, wie man die positiven Erfahrungen daraus künftig nutzen will.

Seit 1. Juli ist eine neuen Corona-Arbeitsschutzverordnung in Kraft. Doch beim Versandhändler Baur wird sich am Kurs nichts ändern. Im Gegenteil, man geht behutsam vor, Kollegen aus der Verwaltung wieder in die Büros zu holen. Ab Montag, 5. Juli, gilt dort eine „Anywhere-Homeoffice-Regelung“. In den Verwaltungsbereichen wird eine Rückkehr von maximal 50 Prozent der Mitarbeiter pro Abteilung ermöglicht. Das bedeutet nicht, dass Baur in der nächsten Woche schon wieder mit einer zur Hälfte gefüllten Verwaltung in Weismain rechnet.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren