Corona-Lockdown
Lichtenfelser Floristen gehen neue Wege
Rainer Grießer, Inhaber der Gärtnerei Grießer in Mistelfeld, bietet seinen Kunden Waren per" click&collect" an: ein Meer aus Primeln beispielsweise.
Foto: Corinna Tübel
LKR Lichtenfels – Trotz "click&collect" müssen Blumenhändler im Landkreis Lichtenfels hohe Umsatzeinbußen hinnehmen. Aber sie lassen sich einiges einfallen.

"Zwei von den roten und gelben da, bitte. Ach, und das da drüben können sie mir bitte auch einpacken." Vielleicht erinnert sich so mancher noch an einen Besuch in den Gärtnereien oder beim Floristen lange vor der Corona-Krise. Auch oder gerade weil der Laie keine Blumennamen oder Sorten kennt, bedarf der Kauf von Pflanzen, Blumensträußen oder Gestecken oft des Auges und der Inspiration. Doch gerade das fällt durch den zweiten Lockdown wieder einmal weg.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.