Ein Schäfer erzählt
Wie sich unser Fleischverbrauch verändert hat
Schäfer Anton Wunderlich erläutert Fabian Wallner und Alexander Hartung (von links), was gefüttert wird: Zuckerrübenschnitzel, Heu und Pellets.
Schäfer Anton Wunderlich erläutert Fabian Wallner und Alexander Hartung (von links), was gefüttert wird: Zuckerrübenschnitzel, Heu und Pellets.
Foto: Monika Schütz
Mönchkröttendorf – Schäfer Anton Wunderlich hat in der Corona-Zeit festgestellt, dass unser Fleischbedarf gestiegen ist. Warum trotzdem Qualität entscheidend ist.

Corona macht sich auch beim Schäfer bemerkbar. Der Hof von Anton Wunderlich und seiner Familie hat normalerweise sehr oft Besuch: Es sind Gartenbauvereine, die hier eine Führung mitmachen, Mutter-Kind-Gruppen oder Kindergartenkinder, die sich an den Schäfchen, Ziegen, Eseln, Hühnern und Kaninchen erfreuen. Meist gibt es zum Abschluss des Rundganges noch eine Brotzeit mit Lammspezialitäten oder eine Tasse Kaffee.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter