Energiewende
Strom von der Küste für Redwitz
Ein Arbeitsschiff bringt Monteure zu Windrädern, die in der Ostsee zwischen den Inseln Rügen und Bornholm (Dänemark) stehen. Damit mehr grüner Strom vom Norden Richtung Süden fließen kann, wird im Umspannwerk Würgau aufgerüstet.
Ein Arbeitsschiff bringt Monteure zu Windrädern, die in der Ostsee zwischen den Inseln Rügen und Bornholm (Dänemark) stehen. Damit mehr grüner Strom vom Norden Richtung Süden fließen kann, wird im Umspannwerk Würgau aufgerüstet.
Foto: Jens Büttner, dpa
LKR Lichtenfels – Auf einem Schwerlasttransport mit 567 Tonnen Gewicht rollte ein Stück grüne Zukunft durch den Landkreis.

Er startete am Montag gegen 22 Uhr am Lichtenfelser Bahnhof. Über Hochstadt, Roth, Altenkunstadt und Weismain ging es bis nach Modschiedel, dort war erst mal Pause. Von dort aus ist es in einem zweiten Schritt bis zum Umspannwerk in Würgau nicht mehr weit, dem Ziel des aufwändigen Transports.Einmalig in DeutschlandDort werden die monströsen Kästen Teil einer technischen Einrichtung werden, wie es sie bisher in Deutschland noch nicht gibt: Aus insgesamt acht dieser riesigen Bauteile werden so genannte Phasenschieber gebaut, die ab Ende 2022 ans Netz gehen.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren