Viele Ausgaben
Abwasser wird teuer bleiben
Kanalsanierungen waren auch 2021 im Lichtenfelser Stadtgebiet in größerem Umfang nötig. In Trieb wurden die Arbeiten abgeschlossen, in Ober- und Unterwallenstadt steht heuer noch ein dritter Bauabschnitt an.
Kanalsanierungen waren auch 2021 im Lichtenfelser Stadtgebiet in größerem Umfang nötig. In Trieb wurden die Arbeiten abgeschlossen, in Ober- und Unterwallenstadt steht heuer noch ein dritter Bauabschnitt an.
Foto: Ronald Rampsch, stock.adobe.com
Lichtenfels – Lichtenfelser müssen seit Jahresbeginn deutlich mehr zahlen. Bringt ein Vorschlag der Grünen Besserung?

In der Stadt Lichtenfels wurde zum Jahresbeginn die Abwassergebühr um rund 36 Prozent erhöht. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Frischwasserverbrauch macht das um die 108 Euro im Jahr aus. Im kommenden Jahr wird der Kubikmeterpreis sogar noch um weitere sechs Cent auf 3,47 Euro angehoben, um dann im Jahr 2024 wieder auf den jetzigen Stand von 3,41 Euro zurückzufallen. Bis dahin hat die jüngste Neukalkulation Gültigkeit. Wie kommt es dazu? Die Kläranlage muss funktionieren, die Kanalisation ebenso.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter