Konzert in Kissingen
Feuerwerk japanischer Rhythmen
Die großen Trommeln auf der Bühne des Max-Littmann-Saales waren auch begehrte Fotomotive in den Pausen.
Klaus Werner
F-Signet von Klaus Werner Fränkischer Tag
Bad Kissingen – Das Kokubu-Ensemble sorgt für Begeisterung im Max-Littmann-Saal. Trommeln, Zupfinstrumente und Bambusflöten geben einen Eindruck der fernöstlichen Klangwelt.

Schlagkräftig – so war der Auftritt des Kokubu-Ensembles, das mit ihren japanischen Trommeln das Publikum im ausverkauften Max-Littmann-Saal des Bad Kissinger Regentenbaus begeisterte. Am Ende des über zweistündigen Konzerts stellte sich die Frage, wer erschöpfter war: Die Akteure auf der Bühne nach einer rhythmisch-athletischen Präsentation der Taiko-Trommelkunst oder die Akteure vor der Bühne nach dem nimmermüden Applaus für den abwechslungsreichen Ausflug in die japanische Kultur.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.